Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  














Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 146 mal aufgerufen
 Klatsch & Tratsch
Berenice Offline




Beiträge: 489

05.07.2011 01:47
Griechenland Zitat · antworten

Ich weiß, dieseThema ist unglaublich komplex allerdings ärgere ich mich in erster Linie ziemlich darüber...

Da haben sie jahrelang missgewirtschaftet, Gehälter an verstorbene Beamte ausgezahlt etc. Und wundern sich nun, dass das dicke Ende kommt.
Versteht mich nicht falsch, das einzelne Schicksal, welches dahinter steckt ist unter Umständen sehr hart und grausam, allerdings müsste dieser Verlauf einem halbwegs gebildeten doch klar gewesen sein!?

Ich kenne auch nur ein Griechenpaar persönlich, aber etwas arroganteres und selbstverliebteres habe ich noch nicht erlebt - vielleicht schätze ich die Situation deswegen auch vollkommen falsch ein...



„… daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

bine Offline




Beiträge: 1.228

05.07.2011 02:25
#2 RE: Griechenland Zitat · antworten

ich liebe dieses land und wäre ich gesund würde ich dort gerne leben

mit den menschen dort habe ich keinerlei schlechte erfahrungen gemacht und ich hab leute vom land bis zur stadt, arme bauern und plantagenbesitzer, busunternehmer sowie einen griechen mit gaststätte in deutschland kennen gelernt.

war auf typischen griechischen veranstaltungen mit picknick (keine ahnung ob man das so nennt) d bringen die leute leckere sachen mit und sitzen dann irgenwo auf der wiese und schlemmen, meist gibst sowas wie gefüllte paprika/tomaten/auberginen .. schmeckt auch kalt alles sehr lecker
war zu griechischen hochzeiten eingeladen

ganz gut gefallen hat mir immer wenn ich in der küche in die töpfe gucken und aussuchen durfte
die längste zeit am stück die ich dort war, waren 7-8 wochen


von politik habe ich keine ahnung und was bei denen so ales schief gelaufen ist weiß der geier ... von steuerhinterziehung bis....
als großes problem des landes sehe ich die fehlende industrie

was mich ein bischen ärgert ist das verhalten der demonstranten dort ... ich frag mich manchmal was die erwarten das u.a. z.b. das wir ihre schulden zahlen und unsere leute dafür verzichten müssen? ... andererseits denke ich das wir auch nicht nach denen fragen würden die uns geld geben würden

es ist sicherlich fürs volk dort nicht so einfach verständlich wenn sich die regierung vorher um nichts gekümmert hat und nun dem volk alles streichen will

auf grund meiner sympathie für das land hoffe ich natürlich das sie irgendwie die kurve bekommen und es wieder aufwärts geht ... obs möglich ist weiß ich leider nicht



NEIN Trockenfutter solltest du nicht füttern, es entzieht dem Körper Flüssigkeit, was zu Blasen- und Nierenerkrankungen führen kann

Katzen mögen das, woran sie gewöhnt sind. Woran wir sie gewöhnen, liegt in unserer Hand!

Bin zwar fast dauernd angemeldet, gönne mir aber den Luxus, deswegen nicht 24/7 vor der Kiste sitzen zu müssen.

lavendelchen Offline




Beiträge: 634

11.07.2011 13:02
#3 RE: Griechenland Zitat · antworten

Das EU-Rettungspaket

Es ist ein trüber Tag auf Rhodos. Es regnet und alle Straßen sind wie leergefegt.
 
Die Zeiten sind schlecht, jeder hat Schulden und alle leben auf Pump.

An diesem Tag fährt ein reicher deutscher Allianzer durch Rhodos und
hält bei einem kleinen Hotel. Er sagt dem Eigentümer, dass er sich gerne die Zimmer anschauen möchte, um vielleicht eines für eine Übernachtung zu mieten und legt als Kaution einen 100 Euro Schein auf den Tresen.
 
Der Eigentümer gibt ihm einige Schlüssel.

1.
Als der Besucher die Treppe hinauf ist, nimmt der Hotelier den Geldschein,
rennt zu seinem Nachbarn, dem Metzger und bezahlt seine Schulden.  

2.
Der Metzger nimmt die 100 Euro, läuft die Straße runter und bezahlt den Bauern. 

3.
Der Bauer nimmt die 100 Euro und bezahlt seine Rechnung beim Genossenschaftslager.  

4.
Der Mann dort nimmt den 100 Euro Schein, rennt zur Kneipe und bezahlt seine Getränkerechnung. 

5.
Der Wirt schiebt den Schein zu einer an der Theke sitzenden Prostituierten, die auch harte Zeiten hinter sich hat und dem Wirt einige Gefälligkeiten auf Kredit gegeben hatte. 

6.
Die Hure rennt zum Hotel und bezahlt ihre ausstehende Zimmerrechnung mit den 100 Euro.
7.
Der Hotelier legt den Schein wieder zurück auf den Tresen.
In diesem Moment kommt der Reisende die Treppe herunter, nimmt seinen Geldschein und
meint, dass ihm keines der Zimmer gefällt und er verlässt Rhodos.

Niemand produzierte etwas.
Niemand verdiente etwas.
Alle Beteiligten sind ihre Schulden los und schauen mit großem Optimismus in die Zukunft.
 
So, jetzt wisst Ihr Bescheid.
So einfach funktioniert das EU Rettungspaket.




Liebe Grüße von Murmelchen, Maymunah, Malih und Martina
http://lavendelchen.jimdo.com/

HARLEKIN173 ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2011 10:32
#4 RE: Griechenland Zitat · antworten

Klasse geschrieben und sehr sehr tiefsinnig !!

Berenice Offline




Beiträge: 489

17.07.2011 00:00
#5 RE: Griechenland Zitat · antworten

Und leider wahr



„… daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

«« **
 »»
 Sprung  









Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen