Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  














Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 1.958 mal aufgerufen
 Notfellchen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Lissy und Emily Offline




Beiträge: 188

06.07.2011 20:31
Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Hallo liebe Foris,

nie hätte ich gedacht dieses hier jemals tun zu müssen....und gehofft habe ich bis zuletzt.... Aber vielleicht findet meine Emily auf diesem Wege ein neues liebevolles Zuhause. Habe mich ebenfalls hilfesuchend an die MC Hilfe gewandt, die Emily auch einstellen wollen....

Schweren Herzens muss ich mich nun von meiner kleinen Emily trennen, da sie sich nicht mehr mit ihrer Schwester Lissy versteht. Dahinter stecken eine traurige Geschichte und nun knapp sieben Monate gescheiterte (Wieder-)Vergesellschaftsversuche (siehe weiter unten).
Die Gesamtsituation, über diesen langen Zeitraum hat dazu geführt, dass Emily mit Stresslecken begonnen hat und sie nun an Bauch und Vorderbeinen kahle Stellen bekommen hat. Das bedeutet für mich diese Situation ändern zu müssen, damit meine beiden Katzen wieder ein glückliches, angst- und stressfreies Leben führen können, auch wenn es mir mehr als schwer fällt…. .

Aber nun zu meinem Engelchen:
Emily ist ein Maine-Coon-Mix-Mädchen, am 14.11.2006 geboren, kastriert und ca. 4kg schwer. (Von einer MC hat sie allerdings wenig, sie ist eher klein und hat kurzes Fell – sieht aus wie eine normale Hauskatze). Sie hat schwarzes, seidiges Fell mit einem weißen Fleck auf der Brust und einem weißen Bäuchlein.
Ich habe sie mit 12 Wochen bekommen und bis jetzt wird sie als reine Wohnungskatze gehalten.

„Typisch Emily“:
Insgesamt ist Emily eine eher ruhige Katze, die den Tag auch gerne mal verschläft. Sie ist aber auch eine kleine „Prinzessin“ - sie liebt es uns Dosis nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen ;-).
Sie ist eine „besondere“ Schmusekatze - sie hat ihren eigenen Kopf, was Streicheleinheiten angeht – sie wird am liebsten auf „ihrem“ Teppich „durchgeklopft“…für Außenstehende sieht‘s schon mal aus, als würden wir sie verhauen, was aber natürlich nicht der Fall ist. „Rubbelt“ und „Klopft“ man sie, dann flippt sie aus und rollte sich und dreht sich und schnurrt wie ein Weltmeister. Hört man auf und ihr passt das nicht, dann schreit, maunzt und gurrt sie so lange bis man weitermacht. Für Emily ist es dennoch sehr wichtig bei ihren Menschen zu sein. Vor allem nachts schläft sie schon mal gerne auf Frauchens Brust.
Sie ist eine gesprächige Katze mit der man sich wunderbar unterhalten kann.

Emily und Fremde:
Emily ist Fremden gegenüber zunächst etwas vorsichtig, nach wenigen Minuten aber taut sie auf und dann muss der Fremde erst mal unter die Lupe genommen werden. Mag sie dich, dann fordert sie sich ihre Aufmerksamkeit ein und teilt dies auch laut maunzend mit.

Emily und andere Tiere:
Inwieweit Emily sich mit anderen Katzen (außer Lissy) oder Hunden verträgt weiß ich nicht, da wir das nie ausprobiert haben.

Emily und Kinder:
Kleine Kinder kennt sie kaum und ist ihnen gegenüber etwas vorsichtiger. Die hektischen Bewegungen scheinen sie zu irritieren. Sie hat kleine Kinder schon mal angefaucht, gekratzt oder gebissen hat sie nie. Sie läuft dann eher weg und zieht sich auf den Kratzbaum zurück.

Was Emily mag:
Sie liebt Kartons und Papphäuschen, Kratzbäume, Katzenangelspiele und den Laserpoint zu jagen und gemeinsames Zeitunglesen (endet schon mal mit einem zerstörten Teil der Zeitung ;-) ). Bällchen werden gerne durchs ganze Haus getragen, mit dem Ziel ein Lob für „gute Arbeit“ von Frauchen oder Herrchen zu erhalten.

Eltern:
Mutter ist eine Maine Coon (schildpatt) und der Vater ein normaler Hauskater (getiegert).

Gesundheitszustand:

Emily ist kastriert und regelmäßig entwurmt, aber weder gechipt noch tätowiert.
Letzte Impfung war im Okt. 2010: Versifel CVR (weiß leider nicht mehr wogegen das war).
Aktuell wird sie mit Delvosteron (Hormon) behandelt, da sie eine Psychogene Leckalopezie entwickelt hat. Der vermutete Grund wird später noch genau beschrieben. Die Behandlung schlägt an.


Der Grund für die Abgabe:

Von abgeben „wollen“ kann hier leider nicht die Rede sein, aber nun sind knapp sieben Monate Stress für alle Beteiligten vorbei und es muss etwas geschehen…

Das Hauptproblem besteht in nicht abnehmende Aggressionen zwischen meinen beiden Katzen Lissy und Emily (4 Jahre fast 5, Geschwister), sodass wir beide nun seit knapp sieben Monaten getrennt halten müssen.
Lissy faucht sobald sie Emily sieht, worauf Emily sofort angreift (es scheint als sehe sie dann nur noch „rot“). Lissy versucht zu entkommen, duckt sich wenn sie in einer Sackgasse steckt und macht vor lauter Angst unter sich. Emily lässt sich davon aber nicht irritieren und geht weiter auf sie los.
Da Lissy zunehmend ängstlicher reagierte und noch nervöser wurde, haben wir beide Katzen getrennt. Nun befindet sich jeweils eine Katze im Wechsel im Wohnbereich, die andere im „Katzenzimmer“ und gehen auch im Wechsel abends mit uns schlafen.

Alles begann nach einem gemeinsamen Tierarztbesuch (TA) am 08.01.2011. Da sich Lissy alle Haare am Bauch weg geleckt hatte und ich Emily allgemein durchchecken lassen wollte, fuhr ich wie immer mit beiden Katzen zum TA. Lissy war als erste dran und verhielt sich mehr als unkooperativ. Als Blut genommen werden sollte und man ihr das Beinchen abbinden wollte, flippte sie völlig aus – sie fauchte, spuckte und schrie fürchterlich. Daraufhin wurde sie narkotisiert, damit das Blut genommen werden konnte. Zwischenzeitlich wurde Emily untersucht.
Dann bekam ich die noch narkotisierte Lissy mit nach Hause, die ich in der Aufwachphase auf eine Decke legen musste, da sie plötzlich krampfte und sich verdrehte. Zu allem Übel versuchte sie sich dabei noch zu übergeben.
Als sie dann friedlich auf dem Boden lag, ging Emily schon fauchend und geduckt an ihr vorbei. Zu diesem Zeitpunkt machten wir uns darüber noch keine großen Gedanken. Dachten es läge vielleicht am Geruch oder den geweiteten Pupillen von Lissy.
Da wir recht spät am Abend beim TA waren und Lissy lange nicht zu sich kam (torkelte noch lange rum), nahmen wir sie mit ins Schlafzimmer aus Angst sie könne vom Kratzbaum fallen (versuchte immer wieder irgendwo hochzuspringen).
Am nächsten Tag ließen wir ohne darüber nachzudenken beide Katzen ins Wohnzimmer und Emily ging sofort auf Lissy los. Lissy hatte dermaßen Angst, dass sie unter sich machte.
Dies geschah bei allen Zusammenführungsversuchen. Lissy wäre nach ein paar Monaten bereit gewesen sich Emily zu näheren und versuchte es auch durch das Gitter, aber Emily reagierte nach wie vor aggressiv – sie verbeißt sich dann immer in die Gitterkonstruktion.

Folgendes haben wir versucht um Beide wieder zu vergesellschaften:

1. Als erstes haben wir versucht Beide unter unserer Aufsicht im Wohnzimmer zusammen zu lassen. Da wir einen großen Wohnbereich mit Galerie haben, gingen wir davon aus, dass sich die Miezen aus dem Weg gehen können.
2. Felifriend Spray zum Einreiben der Katzen besorgt - mit dem Ziel, dass sie sich wieder „riechen“ können.
3. Feliway Stecker für die Steckdose besorgt, mit dem Ziel, dass sie sich im Wohnbereich wohl fühlen (so wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben)
4. Mit einem T-Shirt abgerieben – mit dem gleichen Ziel wie unter 2.
5. Beide in die Katzenkörbe gesteckt und mit dem Auto herum gefahren – mit dem Ziel das die für sie unangenehme Autofahrt wieder „verschwestert“
6. Bachblüten-Rescue Tropfen in den Nacken geträufelt
7. Täglich ein Türspalt geöffnet, damit sie sich riechen können oder sie beide auf den Arm genommen und dabei in einem Raum aufgehalten
8. Zwei Räume durch eine Trenngitterkonstruktion getrennt – mit dem Ziel, dass sich Beide sehen und riechen können, Emily aber nicht direkt angreifen kann. Dabei haben wir immer mit den Katzen gespielt, damit sie das Beisammensein als positiv empfinden.
9. Dann gab es über ein 10 Tage Relaxan und ein paar Monate später Zylkene, alles ohne Erfolg

Mittlerweile begann sich diese stressige Situation (ständige Wechsellei zwischen Katzenzimmer und Wohnbereich) bei Emily in Stresslecken zu äußern. Die TAin behandelt sie mit Delvosteron und das Lecken wird besser.
Dennoch ist die Situation nicht weiter tragbar für die Katzen und mich – der Gedanke immer eine Katze wegzusperren, nicht mehr an unserem Leben teilhaben zu lassen schmerzt wahnsinnig. Die jeweils in „Isohaft“ sitzende Katze miaut und schreit, was einem das Herz zerreißen lässt. Emily leidet sehr unter dem Hin und Her.
Beide Katzen sollen wieder ein angst- und stressfreies Leben führen können und nicht wegen meines Egoismus leiden….ich dachte all die Zeit ich würde die Situation wieder hinbekommen….


So, ich hoffe ich habe Euch nicht mit all dem hier erschlagen, aber es fällt mir sehr schwer mich kurz zu halten, wenns um meine Engelchen geht...
Vielleicht kennt jemand einen tollen, netten Menschen, der Emily genauso lieben würde wie ich....

Viele liebe Grüße von
Alex, Lissy und Emily

Liebe Grüße
Alex und Lissy (und Emily immer im Herzen)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 027.JPG  2212 003.jpg  Bild 006.jpg  Mai 09 (4).jpg  2212 003.jpg 
bine Offline




Beiträge: 1.228

06.07.2011 20:59
#2 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

da habt ihr die letzten monate einiges hinter euch
ich denk eure entscheidung ist richtig

ich drücke die daumen, das sich bald ein guter platz für Emily findet



NEIN Trockenfutter solltest du nicht füttern, es entzieht dem Körper Flüssigkeit, was zu Blasen- und Nierenerkrankungen führen kann

Katzen mögen das, woran sie gewöhnt sind. Woran wir sie gewöhnen, liegt in unserer Hand!

Bin zwar fast dauernd angemeldet, gönne mir aber den Luxus, deswegen nicht 24/7 vor der Kiste sitzen zu müssen.

Berenice Offline




Beiträge: 489

06.07.2011 23:06
#3 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Es zerreisst einem das Herz das zu lesen!
Ich hoffe Du findest bald ein tolles neues Zuhause für Emily! Hast du es noch in Großen Foren gepostet?
Deine Emily ähnelt meiner Ronja so sehr - ich drücke Euch die Daumen ganz fest und höre mich um!



„… daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

Lissy und Emily Offline




Beiträge: 188

07.07.2011 19:48
#4 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Wem sagts du das, ich ringe jetzt schon so unendlich lange mit der Entscheidung und jetzt, wo ich sie mal gepostet habe, fühle ich mich so schlecht und kann es irgendwie selbst nicht glauben so etwas zu tun....

Ich habe sie bis jetzt bei zwei Tierheimen in meiner Umgebung einstellen lassen (bzw. müssen die es noch tun), hier natürlich und bei der MC Hilfe (muss auch noch eingestellt werden). Angemeldet bin ich noch im mietzmietz Forum, da steht sie aber noch nicht drinne. wo könnte ich sie denn noch so einstellen????
Ich hab furchtbare Angst das sie an jemanden unseriösen gerät, der aber vielleicht gut schauspielern kann, wenn er emily gucken kommt oder wir telefonieren...denke zwar eine einigermaßen gute Menschenkenntnis zu besitzen, aber man weiß ja nie... könnte niemals züchten und die Tiere hergeben...

Liebe Grüße
Alex und Lissy (und Emily immer im Herzen)

lavendelchen Offline




Beiträge: 634

07.07.2011 20:23
#5 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Furchtbar, das lesen zu müssen.Und ich kann mir nur zu gut vorstellen, wire es Euch dabei gehen muß.Es tut mir unendlich leid;doch ich hoffe, daß Emily ein gutes zu Hause finden wird,wo sie dann wieder die Chance hat zur Ruhe zu kommen.Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, und laßt Euch Zeit mit der Auswahl der neuen Dosis.




Liebe Grüße von Murmelchen, Maymunah, Malih und Martina
http://lavendelchen.jimdo.com/

bine Offline




Beiträge: 1.228

07.07.2011 20:23
#6 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

mietzmietz ist bestimmt nich schlecht ist ja auch ein großes forum



NEIN Trockenfutter solltest du nicht füttern, es entzieht dem Körper Flüssigkeit, was zu Blasen- und Nierenerkrankungen führen kann

Katzen mögen das, woran sie gewöhnt sind. Woran wir sie gewöhnen, liegt in unserer Hand!

Bin zwar fast dauernd angemeldet, gönne mir aber den Luxus, deswegen nicht 24/7 vor der Kiste sitzen zu müssen.

Berenice Offline




Beiträge: 489

17.07.2011 00:28
#7 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Gibt es denn etwas neues bei Euch? Irgendwelche Interessenten?



„… daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

lavendelchen Offline




Beiträge: 634

17.07.2011 07:12
#8 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Das wollte ich auch schon fragen!?




Liebe Grüße von Murmelchen, Maymunah, Malih und Martina
http://lavendelchen.jimdo.com/

Lissy und Emily Offline




Beiträge: 188

17.07.2011 12:50
#9 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Nee, leider nicht...war am Donnerstag nochmal mit beiden Miezen beim Doc (Kontrolle und Tabletten für Lissy abholen) und sie wird sich auch mal umhören und einen Aushang von mir an ihr "Schwarzes Brett" hängen... Ich hab jetzt nochmal Feliwaystecker im ganzen Haus verteilt, damit sie sich vielleicht doch ein bißchen wohler fühlt... Denke es wird sehr schwierig...es hat noch NIEMAND Interesse bekundet
Vielleicht ist die Zeit (Ferienzeit) auch nicht die beste und ihre Farbe ist wohl auch nicht so beliebt [ueberlegD

Ich hoffe nach wie vor, dass sich vielleicht doch jemand im (entfernten) Bekanntenkreis findet...aber das wäre ja auch zu schön...weil sie ist doch ne so tolle, liebenswerte Mieze...

Liebe Grüße
Alex und Lissy (und Emily immer im Herzen)

Berenice Offline




Beiträge: 489

17.07.2011 12:57
#10 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Ich drücke weiterhin fest die Daumen für ein Happy End. Ich kenne leider auch niemanden der in Frage käme!



„… daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

Lissy und Emily Offline




Beiträge: 188

17.07.2011 18:20
#11 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Hatte heute Tatsache eine Anfrage - nachdem ich hier geschrieben habe, bin ich ins Mietzmietz-Forum und da hatte ich ne Nachricht - habe grade zurückgeschrieben, aber es ist nach wie vor alles offen!

Tausend Dank fürs umhören und Daumen drücken...bei Neuigkeiten werde ich sofort schreiben!

Liebe Grüße
Alex und Lissy (und Emily immer im Herzen)

Berenice Offline




Beiträge: 489

17.07.2011 18:24
#12 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Oh das ist ja schon mal was! Das muss einfach das perfekte Zuhause für Emily sein!



„… daß diese Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.“
(Georg Wilhelm Friedrich Hegel)

lavendelchen Offline




Beiträge: 634

17.07.2011 19:00
#13 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Däumchen drück!




Liebe Grüße von Murmelchen, Maymunah, Malih und Martina
http://lavendelchen.jimdo.com/

Lissy und Emily Offline




Beiträge: 188

19.07.2011 18:44
#14 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Emily ist nach wie vor bei uns und wartet auf ein neues zu Hause - hier ein ganz aktuelles Bild:

Liebe Grüße
Alex und Lissy (und Emily immer im Herzen)

Lissy und Emily Offline




Beiträge: 188

28.07.2011 20:47
#15 RE: Emily sucht ein neues Zuhause..... Zitat · antworten

Leider ist aus der Anfrage nichts geworden...

Mittlerweile wird die Situation zunehmend unschöner, denn Emily hat das Markieren begonnen - erwischt hat sie auch noch den Reciever...Supi... Bin dann in der ganzen Bude rumgekrochen und hab noch zwei ältere Stellen gefunden...die Situation spitzt sich also weiter zu...

Oh man, ihr glaubt gar nicht wie leid mir das alles für meine Engelchen tut...

Traurige Grüße

Liebe Grüße
Alex und Lissy (und Emily immer im Herzen)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« **
 Sprung  









Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen